· 

Angekommen

Unser Alltag mit den 6 Fifis hat sich eigentlich schnell eingestellt! Nicht, dass mir wahnsinnig langweilig wird mit dem ganzen Zoo plus Familie, aber es ist bei uns einfach ein ( oder sind es zwei ?;) Hunde mehr.

Meine "vernünftige" Rudelchefin Maribel hilft mir fleissig mit dem Erziehen der beiden Youngsters. Sie schimpft z.B. laut, wenn die Kleinen aufs Sofa springen und dort mit einander kämpfen. Das würde Maribel NIE selber machen, aber verbieten kann sie es sehr wohl. Die Kleinen sind jedenfalls viel schneller von ihr beeindruckt, als wenn ich eingreife. Sie schlafen  noch sehr viel, was sie auch brauchen bei den vielen neuen Eindrücken. Gerne sind sie in der Boxe oder auch im verkleinerten Welpenlauflaufstall im unteren Stock. Aber nur, wenn sie nicht selber auf die tolle Idee mit der nötigen Mütze Schlaf kommen...

 

Morgens gibt es Leinen laufen und ein kurzes Spiel mit Maribel und Sämi, anschliessend warten sie brav im Auto, bis ich die Runde mit den "Grossen" gemacht habe. Jelly läuft schon sehr anständig Leine, Zoey ginge gut als Schlittenhund und Nase durch! Zum Glück ist sie nicht schwer, aber daran möchte ich natürlich noch arbeiten.

 

Zu hause beim Clickertraining ist die ganze Bande motiviert dabei und ich freue mich diese Woche auf das 1. Training mit Zoey und Jelly. Besonders toll ist, dass im gleichen Grüppchen Andy und Familie mit ihrer Nica aus Wurf Herisau dabei sind! Ich hoffe, dass ich mich zurück halten kann und ihnen nicht "gut gemeinte Tipps" gebe... 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Beatrice (Samstag, 11 November 2017 19:54)

    Faszinierend, was so alles in einer Box Platz hat ��


Meret Gebert Blatttner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG

062 827 05 00

wuff@australian-cobberdog.ch