Time to say goodbye

Nun fliegt ein Baby nach dem anderen aus in ihre neue Familie! Es wird auch Zeit, da es den Kleinen langweilig wird hier bei uns. Ich denke, unsere Nachbarn werden bestimmt aufatmen, wenn die geipschigen Kläfferlis den Oberweg verlassen. Aber es sind jetzt "nur noch 10"! Ein riesiger Unterschied zu 18 und heute nachmittag dürfen nochmals 3 ausziehen

So weit ich bis jetzt hören durfte, sind alle gut im Auto gereist. Die kesse Kessy musste für ihr Pipi 4h ausharren, da der Gubrist Tunnel geschlossen war - ich fürchte, dem flotten Otto ist es nicht anders ergangen? Die Nächte waren bis anhin anscheinden absolut ertragbar und die Boxen wurden bis jetzt gut akzeptiert. Ich freue mich sehr, wenn der Start gut gelingt. Vielleicht hat dieses Mal wirklich mein kleines Überraschungsgeschenk dazu beigetragen? Ganz bestimmt ;) 



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Andrea mit "Emily" Engelberg (Montag, 16 April 2018 14:57)

    Ihr liebe "neue" Hunde-Eltere/-Familie

    Mir wünsche Euch vo ganzem Härze witerhin es guets Igwöhne u viel, viel Freud a Euem zuckersüesse Cobberbaby. Gniesset's zäme i vollne Züg, sie wärde ja sooooo schnäll gross mit dr "Verwandlig vom "jöööö" zum "wow, mega"... - Doris, gäll, mäldsch Dich zum ne Hundeplousch, wenn Luscht und Zyt hesch!?

    Liebi Meret, ha Dir scho lang welle schribe, dass mir bi Dim Hammervideo vom Wälpebad (es si alli Video üsserscht sehenswärt, jedoch das im Spezielle) vorallem eis Lied in Sinn chunnt: "Madness" vom Guy Sebastian, aktuell eis vo mine Lieblingsstück und wie ich finde, i. S. Text eso träffend...

    Häbet alli zäme e wunderschöni Früehligszyt mitenand!

    Andrea & Familie

  • #2

    Jeannette de Vries (Montag, 16 April 2018 15:18)

    So härzig all diese glückliche Gesichter - sehr berührend! Alles Gute den Cobbies und ihren neuen Familien!

  • #3

    Dagmar & Familie (Dienstag, 17 April 2018 11:34)

    Liebe Meret, wir konnten zum Glück mit unserem flotten Otto noch über die Dörfer ausweichen und waren am frühen Abend daheim. Er ist soooo entspannt! Vielleicht dank deinem Geschenkli?? Wir lieben ihn heiss und innig! Otto erforscht sein neues zu Hause gelassen aber ohne Angst. Selbst der Staubsauger lässt ihn ruhig dösen und nicht verschrecken. Das hast du wirklich toll gemacht! Deine Schätze sind wunderbar auf ihr Leben vorbereitet. Wir wünschen allen Hundeeltern und vor allem dir, liebe Meret, alles Gute und danken dir von ganzem Herzen :-)!!
    Liebe Grüsse,
    Dagmar, Stefan, Tim & Philipp...und ich bin mir ganz sicher, auch OTTO :-)

  • #4

    Marie-Anne und Familie (Dienstag, 17 April 2018 18:38)

    Unsere süsse Molly ist ohne Zwischenfall zu Hause angekommen. Sie ist ganz vergnügt, erkundet das Haus und den Garten. Zwischendurch braucht sie ein „schläfli“ zur Erholung aber dann gehts wieder los und wie. Sie ist aufgeweckt, neugierig und zuckersüss. Geschlafen hat sie übrigens von 23 bis 6.30 Uhr, allerdings nicht in der Box (das hat noch nicht geklappt)! Liebe Meret danke für alles! Marie-Anne, Georg, Mattia und Anouk

  • #5

    Susanne (Dienstag, 17 April 2018 20:39)

    Liebe neue Welpen-Familien
    Herzliche Gratulation!!! Ihr könnt Euch so freuen mit euren kleinen Goldschätzen (schwarz wie hell;)) Sie sind bestens vorbereitet und ich muss so zurückdenken, als wir vor vier Jahren das Glück hatten Banya (vom zweiten Wurf von Jamal) zu uns holen durften. Wir haben sie von Herzen so sehr lieb und sind Meret ewigs dankbar für das Glück, das sie uns beschert hat durch Banya und die tolle Freundschaft. Danke Meret!! Ein kleiner Tipp möchte ich den neuen Besitzer mitgeben. Damals aus lauter Freude, Begeisterung und der innigen Absicht alles richtig und gut zu machen, habe ich viel zu viel gemacht, um Banya an die neue Welt zu gewöhnen. Weil ich gelesen hatte, dass die wichtige Prägungszeit die ersten vier Monate sind, habe ich Banya vieles zeigen wollen in der Zeit, damit sie Verschiedenes kennenlernt; Pferde, Kühe, Tram, Bus, Kinder. Ich war sehr bemüht alles richtig zu machen, es war aber doch zum Teil viel zum Verdauen für die Kleine. Meine Lehre aus der Zeit; weniger ist - auch für Hunde - mehr! Oder zumindest in einem guten Mass. Die Prägungszeit ist wichtig aber sie lernen das ganze Leben lang und sie brauchen wirklich Zeit und Ruhe alle diesen neuen Eindrücke zu verdauen. Es ist ja schon erstaunlich wie schnell alles bis jetzt in ihrem bisherigen Leben passiert ist. Nach nur nein Wochen im Bauch schlüpfen so viele, wunderschöne intelligente kleine Wesen, die sich so rasant entwickeln und wachsen und nach weiteren neun Wochen schon so weit sind, dass sie ihre Mutter und Rudel verlassen können. Geniess die Zeit mit den Kleinen, die eben bald gar nicht mehr so klein sind aber weiterhin zum knuddeln herzig bleiben das ganze Leben lang;)

  • #6

    marlis (Donnerstag, 19 April 2018 08:10)

    Liebe Meret
    Eine Woche Fräulein Juri! Und ich weiss bereits nicht mehr, wie es ohne sie war! Warum können diese paar Kilos einem dermassen verzaubern? Juri hat die Anfangsscheu überwunden und dreht mächtig auf! Bin ich froh, dass es noch anderen "Eltern" gibt, bei denen es mit der Box nicht so klappt. Also Juri hasst offensichtlich nichts mehr, als das Gefühl, eingesperrt zu sein (samt Autohundeboxe...). Ich kann ohne Aufregung, will heissen ohne winseln, in den Keller, zur Kompoststelle oder bis an den Briefkasten ohne sie, wir haben ruhige Nächte (Fräulein Juri auf der Decke neben mir....), aber bitte nicht in eine Hundeboxe.....Das versäubern klappt je länger je besser, parallel zu meinem sie lesen können. Gottlob habe ich allethalben schon einige Erfahrung; nur wusste ich gar nicht mehr, wie "streng" die erste Zeit mit einem Hundebaby ist. Und alle wollen sie sehen, besuchen, herumtragen; einige muss ich dann enttäuschen. Anderseits bin ich ja so froh, dass Juris erstes Übernachten bei meiner Tochter und Familie so super geklappt hat. Sie sind mir eine grosse Hilfe und Entlastung.
    So, jetzt gehen wir die Morgensonne begrüssen. Mal auf vier Beinen, mal im "Hundebabysnuggli" (habe dafür meinen schönsten, breiten Schal geopftert!).
    Liebe Meret, liebe Babyeltern, herzlichen Gruss und bis zum nächsten Mal. Marlis

Swiss jurassic cobberdogs navita
naVita Shop

Meret Gebert Blatttner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG

062 827 05 00

wuff@australian-cobberdog.ch