Ein Schmankerl

Ja, ja und ja wirklich - meiner Familie, mir und auch allen Hunden/Welpen geht es prima! Danke herzlichst der besorgten Nachfrage!

Natürlich habe ich euren dezenten Wink schon verstanden und probiere meinen blog wieder zu füttern. Da das Futter im Überfluss vorhanden ist, jedoch meine Zeit wegen vielen persönlichen Telefonaten, Emails etc. begrenzt ist (ich nenne keine Namen ;), fasse ich mich heute kurz und poste wenigstens die restlichen Bilder der neuen "Lausanne-Familien".

 

Auch meine Familie und ich sind in der Adventszeit gut ausgelastet mit diversen Terminen. Ich sollte nun endlich die Matura-arbeit meiner Sina lesen, bevor es montags zur Prüfung geht - Schande über Mama ( ja sorry Bienchen - ich weiss - immer meine Hunde...). Auch mein bester aller Ehemänner hat kurz spitz bemerkt, dass er mich ohne Laptop, ohne Telefonhörer oder nicht Handy chattend gesehen hat die letzten Monate. Dafür freuen wir umso mehr auf ein paar Tage im Tirol über Sylvester (klaro MIT Hunden ;).

 

Nun sind nur noch zwei Maienfelderlis hier bei uns, resp. heute ist eines für einen Kurzaufenthalt zurück gekommen, aber es wird morgen bereits wieder abgeholt. So herzig, wie sich Barbara kaum trennen konnte von ihrem Baby, obwohl sie es erst seit ein paar Tagen bei sich hatte! Mhm - man "gewöhnt" sich sehr schnell an die kleinen süsses Racker und auch eine kurze Trennung schmerzt.

 

Natürlich freue ich und alle anderen Leser immer über Kommentare der neuen und auch "alten" Swiss Jurassic Cobberdog Besitzer oder welche es bald oder auch erst im 20xy werden! Haut einfach in die Tasten - es wird ganz bestimmt mit Vergnügen gelesen... MERCI!

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Andrea (Freitag, 30 November 2018 10:59)

    mir händ scho denkt das viel um Ohre häsch.... schön das euch allne guet gaht!!!
    Liebe Gruess Zita, Jörg und Andrea

  • #2

    Jeannette de Vries (Freitag, 30 November 2018 13:09)

    Du hast wieder so viele Menschen glücklich gemacht:) Toll - das kann nicht jeder von sich sagen! Alles Gute den neuen Besitzern mit ihren süssen Fellnasen:)!

  • #3

    Sandra, Sven und Bo (Samstag, 01 Dezember 2018)

    Liebe Meret,
    wir kommen mal Deiner Aufforderung nach und hauen als „alte“ Cobberdog Eltern (Bo - Wurf Herisau) mal in die Tasten. Bo ist einfach spitze. Unser Kinderersatz. Und sein neuester Streich ist einfach genial und zum Todlachen.. Momentan darf er aufgrund Immunschwäche von Mommy nicht ins Schlafzimmer, darf aber auf seinem Hundebett in der Tür liegen und somit reinschauen und alles mitbekommen, was Frauchen so macht (TV, Telefonate, Selbstgespräche ;-), etc.) während Ihrer Genesung. Das ist aber nicht gut genug für Bo. Also hat er (nach wochenlangen Ertragen müssen, wenn er ins Schlafzimmer tapsen wollte „Geh und mach Platz auf Deinem Bett“ zu hören) sein Bettchen ins Schlafzimmer gezerrt und sich drauf gelegt. Wir haben gerade gemeinsam im Schlafzimmer TV geschaut und wussten nicht, ob das jetzt wirklich passiert. Aber nach erneutem Verlegen des Hundesbettes in die Türöffnung hat er es wieder gemacht.... Kaum zu glauben, aber wahr. Das nächste Mal machen wir ein Video davon.... Also - Cobberlis sind schlauer als man ahnt.... Und es war die beste Entscheidung sich die Mühe zu machen und rauszufinden, was die beste Rasse und noch viel wichtiger wer die beste Züchterin ist. Bo ist von Hause aus (was heissen soll von Meret als Welpe) sozialisiert und überrascht uns immer wieder mit der Tatsache, dass er so unkompliziert ist (keine Angst vor Feuerwerk, fährt extrem gerne Auto, liebt es Lift zu fahren, Jogger und Fahrradfahrer sind ihm egal, für Ballspiel lässt er alles liegen, etc. etc. etc......
    Also - allen Neuen und Wartenden Cobberdog-Besitzern - richtige Entscheidung getroffen.
    Wuffgrüsse aus der Zentralschweiz - Bo, Sven und Sandra

  • #4

    Susanne & Andy (Samstag, 01 Dezember 2018)

    Liebe Sandra, deine Worte verstärken noch mehr die Gewissheit, dass wir uns für die richtige Züchterin und die richtige Hunderasse entschieden haben!! Die Wartezeit war unheimlich lange, aber es hat sich gelohnt!. Nächstes Jahr soll es bei uns auch soweit sein...Wir können es fast nicht fassen und sind so glücklich! Hoffentlich macht Nica auch noch mit... Bitte, bitte..liebe Nica!! Nun, haben wir unser Sportauto gegen eine „bequemen Hundeauto“ getauscht und sind so langsam am vorbereiten.. Hundebettli, Spielzeuge..usw...usw... Muss ja nicht alles in den letze Minute sein! Meret, Du hast soo eine anstrengende Zeit hinter Dir und wir mögen es Dir von Herzen gönnen ein paar ruhige Tagen! Vielen herzlichen Dank für all die super Fotos, Viedos und die immer wieder spannende Berichte! Die
    Ganz liebe Grüsse an alle Cobberdoglis aus dem Züri Oberland
    Susanne & Andy

  • #5

    Meret (Sonntag, 02 Dezember 2018 11:20)

    Oh danke euch allen für eure lieben Kommentare!
    Natürlich dürft ihr auch mal nicht ganz sooo Rosiges über eure Erfahrungen mit euren kleinen, süssen "Monsterlis" berichten. Falls es zu schlimm ist, kann ich den Eintrag immer noch löschen ;)
    Herzliche Kumpel(Cobber)-Knuddel
    Meret

  • #6

    Monica (Sonntag, 02 Dezember 2018 22:27)

    Allen neuen und bereits seit längerem Cobberdogs von Meret und deren Halter wünsche ich einen wunderschönen und besinnlichen Advent. Und ich wünsche Allen ganz viel viel Freude an ihren Lieblingen. Die Hunde aus Meret’s „Stube“ sind einfach genial und sehr gut vorbereitet. Ich als Erst-Hundehalterin bekam mit Gioia aus dem Wurf Genf eine wunderbare Begleiterin. Die schon „älteren“ cobberdog Mamis und Papis wissen: ihr Liebling ist der schönste, sozialste und gescheiteste und wird von allen begeistert bewundert, und am liebsten gleich mitgenommen.... Gggg.... für die neuen cobberdogs Mamis und Papis: die spitzen Zähnchen (aua, aua) sind nur eine Frage kurzer Zeit. Pipi/Gagi-machen wo und wo nicht, checken die Cobberlis mit ihrer Intelligenz schnell. Anderes sowieso... gggg siehe Bo, Sandra, Sven’ Blog oben ���� Die Schuhe, Jacken, Putzlappen, Tücher für einen kurzen oder längeren Zeitraum sicherheitshalber auf Höhe von ca. 1.50 m gehievt, ebenso. Längst steht, hängt und liegt das Zeugs wo es üblicherweise ist und Gioia mit 2 Jahren weiss „meins!“ zu akzeptieren und zu lassen..... und ja klar, sie kennt auch „Gioia‘s“... = die Sachen in ihrer Schatztruhe � und bezüglich diesen entscheidet Gioia, ob ich da mit spielen darf�
    Langer Text kurzer Sinn: Cobberlis von Meret sind die grössten Schätzelis, auch wenn sie anfangs als Welpen auch manchmal nervig sein können. Viel Liebe und viel Geduld das wünsch ich allen im Vorfeld von Weihnachten. Alles Liebe und Gute und viel Freude wünscht euch allen Monica & GIOIA

  • #7

    Regina (Mittwoch, 05 Dezember 2018 09:28)

    Meret und ihre Hunde sind einfach spitze. Mit viel Liebe werden die Kleinen von Meret für die Zukunft gerüstet. Mit Kilano meinem fast 10-monatigen Cobberdog ist ein uralter Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Er ist für mich ein Traum, wenn ich ihn vor mir gehen sehe mit seinem eleganten Gang bin ich einfach nur stolz, dass dieses "kleine" Wunder mir gehört und dass ich ihn jeden Tag um mich haben darf. Auch sein schmachtender Blick ist einfach unbezahlbar, ich liebe diesen Kerl heiss und innig.

    Tja, klar sind wir zusammen auch immer wieder am Grenzen testen und setzen und ich darf mit ihm zusammen viiiiiiel lernen, dabei haben wir kompetente Hilfe, die ich auch gerne in Anspruch nehme, ist die Pubertät, das Erwachen des Testosterons und der Umbau des Gehirns doch auch für Kilano eine mächtige Umstrukturierung ;-).
    Mir hat ein Post von einer Cobberdog-Familie sehr geholfen und mich erleichtert, die geschrieben hat, man muss nicht die ganze Sozialisierung in die ersten vier Monate packen, die Hunde lernen ja ihr Leben lang. Sonst liest und hört man überall, alles muss in diesen ersten 16 Wochen einmal gemacht werden, dabei braucht man ja auch einfach etwas Kennenlernzeit.

    Ich bin ja sehr gespannt, wie das Leben so weiter geht mit meinem Herzens-Freund, vor allem, da wir schon einmal provisorisch für die Therapiehundeausbildung 2020 angemeldet sind, wenn wir zwei uns richtig entwickeln ;-).

    Ich wünsche allen der grossen Cobberli-Familie oder denen die es werden eine freudvolle und lichtvolle Adventszeit und dir Meret immer wieder Momente für dich.

    Herzlichst,
    Regina

  • #8

    Greta (Samstag, 08 Dezember 2018 16:57)

    So lieb eure Geschichten , Danke ❤️ Es erwärmt einen das Herz ❤️ schön wie man eure Liebe zu den Hunden spürt .

  • #9

    Sabine Wagner (Freitag, 14 Dezember 2018 18:39)

    Hallo liebe Cobberdog Freunde

    Ich wünsche mir von Herzen einen solch tollen Hund. -Dafür bringe ich auch Zeit mit! Ich wünsche mir eine Rüden groß und helles Fell. Darf ich hoffen?
    Viele Grüße vom deutschen Bodensee. Sabine Wagner

Swiss jurassic cobberdogs navita

Meret Gebert Blatttner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG

062 827 05 00

wuff@australian-cobberdog.ch