Dringend Platz gesucht!

Für einen Welpen 10 Wochen jung (Tollerdoodle / Retriever x Pudel) suchen wir dringend einen Platz! Er stammt aus einer "Zucht aus Deutschland". Den "Züchter" kenne ich nicht.

Die kleine Süsse ist momentan in Behandlung wegen Parvovirose, was sehr teuer ist. Leider kann die neue Familie des kleinen Welpen die Kosten nicht tragen. Zum Glück hat der Tierarzt das Tierchen übernehmen können und der Welpe wird nun die nächsten Tage gesund gepflegt.

 

Das Parvovirus ist nur für ungeimpfte Hunde gefährlich. Für gut geimpfte adulte Hunde ist es kein Problem. Auf den Menschen ist es nicht übertragbar. Daher darf die Kleine anfangs keinen Kontakt zu jungen Hunden haben. Wird selber aber wieder ganz gesund und muss nicht mehr behandelt werden. Es sind keine "Folgeschäden" zu erwarten.

 

Schade, kann ich das Hundebaby nicht zu uns nehmen (wir haben selber noch Welpen - alle reserviert), jedoch liegt es mir am Herzen, dass die süsse Hündin sehr bald eine liebe Familie findet. Ich denke von der Rasse und aktuellem Gewicht von gut 3 kg wird sie klein bis mittegross. Wahrscheinlich wird sie ein wenig haaren, jedoch nicht allzu stark.

 

Es wäre sehr tragisch gewesen hätte der Welpe über die Regenbogen geschickt werden müssen, nach dem er erst seit drei Tagen bei seiner neuen Familie war. AUGEN AUF BEIM WELPENKAUF! 

Bitte bedenkt VOR der Anschaffung, dass Hunde nach dem Kauf hohe Kosten verursachen können!

 

Der Welpen wird gegen einen Unkostenbeitrag verkauft. Gerne werde ich die Betreuung der neuen Familie übernehmen und sie mit Tipps und Ratschlägen begleiten. Auch der Tierarzt wird für Fragen da sein.

 

Bei Fragen meldet euch bitte so schnell wie möglich bei mir via 079 310 18 61!

D A N K E  für euer Interesse den Welpen zu retten!!!

 

UPADATE:

LEIDER MUSSTE DIE KLEINE ERLÖST WERDEN... ES IST SO TRAURIG - SIE HÄTTE EIN WUNDERBARES ZU HAUSE BEKOMMEN...

Swiss Jurassic Cobberdog
Mylie, Maribel, Sämi und Zoey

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Susanne (Sonntag, 26 Mai 2019 11:23)

    Wir hoffen so sehr auf ein Happy End und drücken der kleinen süssen ganz fest die Daumen..
    Susanne & Andy

  • #2

    Sandra, Sven und Bo (Montag, 27 Mai 2019 19:53)

    Liebe Meret
    Einfach nur traurig.. Die Kleine hatte in ihrem wahrscheinlich nie die Liebe von einem schönen zu Hause erleben dürfen. Wäre sie zu uns gekommen, hätte Bo (dank Deiner Sozialisierungsarbeit in der Welpenzeit) sie aufgenommen als „grosser Bruder“....

  • #3

    Susanne (Dienstag, 28 Mai 2019 13:14)

    Das macht mich unheimlich traurig...

  • #4

    Massa Granges (Mittwoch, 29 Mai 2019 14:49)

    Es tut unsagbar weh dass die Kleine gehen musste. Ich habe meinen Westie, nach über 15 Jahren vor 10 Monaten, verloren und habe immer noch große Sehnsucht nach ihr.

Swiss jurassic cobberdogs navita

Meret Gebert Blatttner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG

062 827 05 00

wuff@australian-cobberdog.ch