Wenn nicht alles rund läuft...

Leider hat sich bei einer Zitze bei Polly ein Milchstau gebildet und es hat sich schlimm entzündet = Mastitis. Alles mögliche mit mit Einzelwelpe andocken, elektrischer Milchpumpe, ausstreichen - alles hat nichts genutzt.

So mussten wir sonntags ins Tierpital nach Zürich, wo meine "Lieblingärztin" ihren Sonntagspazier abgebrochen hat um unsere Polly zu operieren.  Das sind keine einfachen Eingriffe am Gesäuge, schon gar nicht bei einer laktierenden Hündin!

Die Zitze konnte zum Glück erhalten werden und nur der Eiterherd wurde entfernt.

 

Da viel Wundwasser abfliessen musste, wurde die Narbe nicht vernäht sondern "nur" mit Pflastern bedeckt. So mussten wir nun zwei mal pro Tag während der Rushhour nach Zürich düsen um die Wunde versäubern zu lassen und für die Medikation.

 

Zum Glück spricht Polly sehr gut auf ihre Behandlung an und lässt alles stoisch über sich ergehen, so dass ich sie inzwischen  selber zuhause verarzten darf.

 

Die Welpen haben davon zum Glück nicht viel mitbekommen und dürfen weiterhin bei Mama trinken. Ausser natürlich an der betroffenen Zitze, da es da Bakterien haben könnte.

Zur Entlastung der tapferen Mama habe ich bereits heute ihre kleinen Hungerlinge mit fester Nahrung zugefüttert. Sie haben es gierig gefressen und danach tief und fest geschlafen (machen sie sowieso ;).

 

Wurf Vevey
Wurf Vevey

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Rölli Antonia (Donnerstag, 02 Juli 2020 20:00)

    Oh die arme Polly, toll wie ihr das meistert. Gratuliere Meret und dem ganzen Betreuerteam, wie ihr das meistert.
    Gute Besserung Polly und weiterhin gutes gedeihen der Welpenschar.�

  • #2

    Marina Niederberger (Freitag, 03 Juli 2020 08:43)

    Liebe Meret
    Du bist eine unglaubliche liebevolle Züchterin. Ich wünsche Polly das sie schnell gesund wird. Bei dieser Pflege und liebe kann es nur gut gehen.
    Liebe Grüsse
    Marina

  • #3

    Mirjam Egli-Dürsteler (Freitag, 03 Juli 2020 14:28)

    So gut, haben wir ein exzellentes Gesundheitssystem für Mensch und Tier in der Schweiz und professionelle & liebevolle Züchter.
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!

  • #4

    Edith Ebner (Samstag, 04 Juli 2020 10:40)

    Arme Polly! Aber sie ist ja in besten Händen und ich wünsche weiterhin gute Besserung!
    Danke für die tollen Bilder und Videos. So kann ich wenigstens "ein bisschen dabei sein", da wir uns auch so einen tollen Hund wünschen.

Swiss jurassic cobberdogs navita

Meret Gebert Blattner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG