Einfach Pech...

Leider hat Polly ein zweite Mastitis an einem ganz anderen Säugekomplex bekommen! Das ist eher ungewöhnlich und so haben wir uns entschieden, dass Polly abstillt. Deshalb durfte sie wieder zurück in ihr liebevolles forever home zu Pia und Silvan mit Cobberli Max.

Zu Pollys Wohl wird sie bereits nächste Woche kastriert, da sie in der Gebärmutter Veränderungen hat. Ich bin sehr traurig diese wunderbare Hündin aus Australien nach nur einem Wurf zu "pensionieren", jedoch safety first!

 

Natürlich ist es traurig, dass ihre kleinen Welpen nun nicht mehr bei ihr trinken dürfen, jedoch kommt die erfahrene Tante Maribel und unsere junge crazy Daisy täglich in Einsatz zum spielen (Daisy) und erziehen und pflegen (Maribel).

Die Babys fressen gierig und entwickeln sich prächtig.

 

Da es nach wie vor eine Schlacht am Buffet ist werde ich die Futterringe durch einzelne Näpfe ersetzten. Vielleicht fressen sie dann manierlicher ;).

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Edith Ebner (Dienstag, 14 Juli 2020 07:27)

    Das tut mir leid wegen Polly... Aber wie erwähnt, Sicherheit und Gesundheit gehen vor. Und schön, dass Polly in "Crazy Daisy" und "Maribel" so tolle Unterstützung hat. Den Kleinen scheint's zu gefallen ;-)

  • #2

    Mirjam Egli-Dürsteler (Mittwoch, 15 Juli 2020 11:46)

    Es ist immer wieder eine Freude, deinen Blog zu lesen und zu erfahren, wie es allen geht. Schön geht es Polly besser und können sich die Welpen, trotz schwierigen Umständen, gut entwickeln!

Swiss jurassic cobberdogs navita

Meret Gebert Blattner

Oberweg 9A

5024 Küttigen AG